Kindergeld: bei eigenem Einkommen des Kindes

In Deutschland haben alle Eltern, unabhängig vom Einkommen und vom sozialen Status, Anspruch auf Kindergeld in der gleichen Höhe. Grundsätzlich bedeutet das, für das erste Kind wird ein Kindergeld in Höhe von 184 Euro monatlich gezahlt.

Kindergeld berechnen kann allerdings unter bestimmten Umständen notwendig werden, denn die schulische oder berufliche Situation sowie ein eigenes Einkommen des Kindes spielen durchaus eine Rolle in der Höhe vom Kindergeld. Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres wird das Kindergeld in voller Höhe gezahlt. Ab dem 18. Lebensjahr hingegen muss das Kindergeld gegebenenfalls neu beantragt oder neu berechnet werden.

Auch nach Erreichen der Volljährigkeit besteht ein Anspruch auf Kindergeld, sofern das Kind sich in schulischer oder beruflicher Ausbildung befindet. Der Anspruch besteht bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres. Eigenes Einkommen wird aber angerechnet: der Freibetrag liegt für das Jahr 2010 bei einem Jahreseinkommen von 8004 Euro. Alles was darüber hinausgeht, wird vom Kindergeldanspruch abgezogen und beeinflusst die Höhe Kindergeld erheblich, in einigen Fällen besteht kein Anspruch mehr.

Um sicherzugehen, in welcher Höhe der Anspruch besteht, kann man das Kindergeld berechnen und eventuelles Einkommen dabei berücksichtigen. Kinder, die aufgrund einer Behinderung kein eigenes Einkommen erzielen können, erhalten Kindergeld auch nach der Vollendung des 25. Lebensjahres – allerdings muss in diesem Fall die Behinderung bereits vor dem Eintritt in die Volljährigkeit bestanden haben.

Kommentieren