Kindergeld beantragen: einfach online!

Kindergeld beantragen – das sollte man am besten sofort nach der Geburt eines Kindes tun. Zuständig als Behörde ist hierfür die Familienkasse, die als separate Abteilung Teil der örtlich zuständigen Arbeitsagentur ist. Um den Antrag auf Kindergeld zu stellen, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Der alt bewährte Weg ist die persönliche Vorsprache – auf diesem Weg wurde das Kindergeld schon vor dreißig Jahren beantragt. Am besten haben Eltern, die das Kindergeld beantragen möchten, die Geburtsurkunde des Kindes bereits in Kopie dabei. Der Antrag auf Kindergeld ist in wenigen Minuten ausgefüllt und kann dann direkt abgegeben werden. Sollten Unterlagen fehlen oder Angaben unvollständig sein, kann das gleich mit dem zuständigen Sachbearbeiter besprochen werden.

Die Bewilligung des Kindergeldes geht dann in der Regel recht schnell und das Kindergeld wird selbstverständlich auch rückwirkend nachgezahlt. Den Antrag auf Kindergeld kann man auch per Post oder auch telefonisch anfordern. Und letztlich gibt es ihn inzwischen, wie fast jedes Formular, auch zum Download im Internet.

Der Antrag auf Kindergeld kann seit einiger Zeit auch online gestellt und bearbeitet werden – ganz bequem von zu Hause aus. Die Familienkassen weisen darauf hin, dass die Antragstellung auf diesem Weg am schnellsten bearbeitet wird und am einfachsten zu handhaben ist. Wenn Kinder bereits das 18. Lebensjahr vollendet haben, schicken die Familienkassen meist automatisch einen neuen Antrag auf Kindergeld an die Eltern.

Kommentieren